Glommy
Designer//Bild//Host

28. 05.

48 kg

 

1 Schale Müsli

1 Apfel

ein wenig Kartoffelauflauf

Karotten

1 Schokoriegel 

 

 

 

27.5.09 19:48


Werbung


Ich bin unsicher in welche Richtung ich mich fortbewegen soll.
Es scheint alles falsch. Oder es gerät aus der Bahn! Und egal wie sehr ich mich anstrenge, es gibt immer jemanden, dem es nicht recht ist.
Und dann taucht immer diese eine quälende Frage im Kopf auf:

"Was kannst du eigentlich?"
Mittlerweile bin ich so willenlos, ich könnte wie ein Roboter leben!
6:00 Uhr, aufstehen, duschen, losfahren.
8:30 Uhr, Lehrer zuhören, melden, schreiben.
20:00 Uhr, zu Hause ankommen, Hausaufgaben, ins Bett.
 
Tadaa, überhaupt keine Regung im Leben! Und wie sind die Ergebnisse? Für nichts! Durchschnittlich! Und dafür die ständige Schufterei und Müdigkeit?
Und dann gibt es noch das Essen und man denkt sich: Der Tag war so scheiße, gönn dir mal was! 
Und so fängt das große Frustessen an... 
13.4.09 19:59


Wenn man viel zu viel Wasser trinkt und dann rumrennt hat man ein ganz blödes Gefühl. Das Wasser macht "schwippschwapp" im Bauch, und man könnte davon kotzen.
So ein Gefühl habe ich im Moment, nur ist es kein Wasser das rumschwippt, sondern ein ganz ganz flaues blödes Gefühl. Irgendeine Emotion, die nur wartet auszubrechen. Vielleicht kriege ich einen Nervenzusammenbruch? Mein Zimmer ist ein Saustall. "Es spiegelt meine Gedanken wider" würde meine Mutter jetzt sagen.
Gestern auf der Wiese - ein weiser Spruch von ner Freundin- "wer ständig Gras zupft, ist unzufrieden mit sich selber." Und wer hatte in der Runde grüne Hände? Ich.

Eh..mein Gedankenlauf ist wirklich chaotisch im Moment.
In meinem Kopf kreist aber immer eine Frage: bin ich egoistisch?
Denke ich viel zu oft nur an mich selber, lebe ich in einem kleinen Universum wo im Zentrum nur ich bin?
Ich war der Meinung, dass es nicht so ist. Ich versuche die anderen Menschen doch zu verstehen, und berücksichtige ihre Wünsche. Esseidenn es passt mir gar nicht in den Kram. Aber ich dachte, so mach ich es richtig. Mach ich es so richtig? Schließlich kann ich mir doch nicht alles gefallen lassen. Ist das egoistisch?
Und obwohl ich - so glaubte ich zumindestens immer - auch immer auf die anderen achte, finde ich es gerechtfertig, auch an sich zu denken. Es ist doch mein Leben, ich sehe die Welt aus meiner Sicht. Dann stimm es doch, dass die Welt sich um MICH dreht. Nicht so, wie "ich bin im Mittelpunkt und alle kümmern sich um mich" oder so, sondern ich bin in meiner Welt die die anderen zuschaut. Natürlich ist es doch dann so, dass es sich "um mich dreht", das "Theater" spielt sich doch um mich herum ab?

Was für ein Wirrwarr. Aber vielleicht kann irgendjemand mich verstehen? Heute bin ich der Meinung, ich bin ein sehr egoistischer Mensch...Ich gehe jetzt Blumen pflücken...für meine Mami, weil das bedeutet ja das ich sie lieb habe, wenn ich ihr was schenke. Nächstenliebe und so. gleicht das meinen Ego-highscore aus?

10.4.09 12:10


unglaublich was für Menschen es auf der Welt gibt. Ich dachte naiverweise jeder Mensch möchte um sich herum möglichst wenig Stress und dafür umsomehr Peace, Love, Sex und Ausgeglichenheit. Aber seit heute bin ich überzeugt; Satan erscheint in Gestalt von Menschlichen auf die Erde. Was für bösartige Menschen es doch gibt!
Die machen es den anderen unnötig das Leben schwer und es bringt ihnen ja noch nicht mal was! Oder kriegen sie dann ein befriedigendes Gefühl? Also, wenn ICH etwas böses mache, egal wofür, danach habe ich Gewissensbisse und schäm mich dafür.

Und am besten finde ich die Leute, mit denen man dann in eine Konfliktsituation kommt und sie alles dran setzen, die Schuld auf den anderen zu schieben! Grrr, sowas macht mich wahnsinnig!
Wie wäre es mit einem vernünftigen Gespräch? Nein! Sowas gibt es auf dieser Welt anscheinend nicht! Wozu auch? Man selber ist doch eh nie Schuld! Ach fuck off, ich wander aus.

10.4.09 00:03


I read today in a magazine
that men don't like girls who are
shy and sad so now
I wear my magic smile, just for you
I put my magic boots, I ride my magic horse

I am so brave, I don't fear anything
I don't even fear
under my skirt , I wrote all amends
and give the money, to dady
because...
you're the man, I'm the girl,
we look good together


and now I'm the richest girl in all the country
you call me 'baby' you say you want me
but honey, it's too late
now I'm the queen of rodeo
you missed your chance
you're no longer my heroe

you're bitching dady
you don't respect the rules
you stole my money
and ran away with your poney
and now I'm gonna kill you
I'll shoot you in the head
now I'm gonna kill you
I'm gonna shoot you in the head

you didn't want me and that was very clear
I will never never forget it

7.4.09 19:25


lieber Mister Gott, warum kann nicht einfach alles glatt laufen?!
Warum habe ich das dumpfe Gefühl, du versuchst mich zu schikanieren? Nur weil ich seit 3 Jahren keine Kirche mehr betreten habe? Na warte.
Wenn ich etwas wirklich wirklich will, dann schaffe ich es auch!
Und im Moment möchte ich nichts lieber als ein ganz normales geregeltes Leben. Klingt langweilig, nicht? Aber was würde ich nicht alles geben um aufzuwachen und zu denken
"Yes baby, das ist mein Tag!"
Nein, ich habe mich schon viel zu lange nicht mehr wirklich auf etwas gefreut...

Ha! Und nun kommt der Masterplan. Wenn ich schon ein gefühlloses Wesen bin, dann kann ich auch wie eine Maschine arbeiten.
Verdammt, diese letzen 3 Monate werde ich Gas geben. Ich lass mich nicht mehr von gemeinen Lehrern fertig machen, ich werde es überleben wenn meine Freundin nur mit halben Ohr zuhört. Ich halte diese 3 Monate in diesem Haus noch aus..
Bald ist dieses schreckliche Jahr endlich vorbei, neues Semester, neue Kurse, neue Lehrer. DARAUF freue ich mich.

 

 

6.4.09 22:48


es tut so weh, wenn etwas schief läuft.
Ich bin keine Perfektionistin, aber ich möchte doch auch bloß ein schönes Leben haben! Im Moment kann ich leider nichts Schönes erkennen, weil alles - wirklich ALLES! - was ich anpacke schief geht.

Innerlich bin ich so unglaublich wütend. Ich verstehe diese Wut selber nicht! Meißtens taucht sie auf, wenn ich etwas gegessen habe und wieder mal übertrieben auf. Dann bin ich auf mich wütend, auf die Leute, die mich nicht aufgehalten haben und besonders auf die, die mir das Essen appetitlich serviert haben.  ICH KÖNNTE KOTZEN!

Aber eigentlich ist es nur das "i-pünktchen". Ich bin doch eigentlich nur sauer, weil ich in der Schule abkacke, weil meine Freunde nicht meine besten Freunde sind und weil ich nicht so bin, wie ich gern hätte. Ich denke das nich gerne, und ich kann so viel schauspielern wie ich will, eigentlich bin ich die ganze Zeit über unglücklich. Und das macht mich nur noch wütender auf mich selber!

Am Liebsten würde ich hier verschwinden. Da, wo ich neu anfangen kann. Mit neuen Menschen, die keine Vorurteile von mir haben (gibt es sowas?) und vor allem mit niemanden, der mir alle meine Pläne ruiniert. Ich will hier weg und während ich das hier in meinem Zimmer schreibe, starre ich wütend meine Wand an und fange an sie zu hassen. Und ich weiß das hinter dieser Wand die Menschen sind, die mich am meißten lieben sollen und das ich mich bei ihnen zu Hause fühlen sollte, doch das tue ich nicht! Warum kann ich nicht einmal mit ihnen normal umgehen? Warum können sie sich nicht einmal normal verhalten?! ICH PLATZE!

6.4.09 19:19


 [eine Seite weiter]

wer?

feder.kind
Gratis bloggen bei
myblog.de